Kontakt


RSC Hanse Lübeck vor Start ins neue Jahr

RSC Hanse Lübeck vor Start ins neue Jahr

RSC Hanse Lübeck vor Start ins neue Jahr

Am kommenden Samstag gilt es für die Rollstuhlbasketballer des RSC Hanse Lübeck. Es stehen die Saisonspiele drei und vier auf dem Plan. Dabei geht es gegen die beiden stärksten Konkurrenten in der Oberliga Nord. Die gastgebenden Nordic Bulldogs aus Rostock haben im Saisonverlauf erst ein Spiel abgeben müssen, sodass die Spieler von RSC-Coach Mathias Meisel gewarnt sein dürften. Auch die knappe 56:57 Niederlage aus einem Testspiel während der Saisonvorbereitung lässt kein einfaches Spiel für die Hanse-Rollis erwarten. Im zweiten Spiel des Tages geht es dann gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Kiel. Die Wheeler konnten bisher alle sechs Pflichtspiele siegreich bestreiten und stellen mit Markus Kolls einen der stärksten Aufbauspieler der Liga. Keine leichten Aufgaben also für die RSC´ler. Noch dazu so knapp nach den trainingsfreien Feiertagen. Meisel: „Mir wäre es lieber gewesen, die Mannschaft in mehreren Trainingseinheiten ordentlich auf die Aufgaben vorzubereiten, aber der Spielplan gibt diese Möglichkeit leider nicht her. So müssen wir das Beste daraus machen und einfach all unsere Kraft und Leidenschaft in diesen beiden Spiele werfen. Vielleicht können wir die beiden dann ein wenig ärgern.“ Personell kann Meisel dabei erfreulicherweise auf alle Spielerinnen und Spieler zurückgreifen, sodass die Lübecker zumindest konditionell keine Schwierigkeiten bekommen sollten. Hochball ist um 11.00 und um 13.00 Uhr in Rostock.

 

Einen Monat später, genauer ab dem 15.02.2013, geht es für die Hanse-Rollis dann in die Vollen. An o. g. Datum steht der letzte Auswärtsspieltag in Hannover auf dem Plan. Anschließend werden die letzten sechs Saisonspiel am 22.02, 08.03 und 22.03.2013 allesamt in der heimischen Sporthalle am Krümmling in Lübeck-Schlutup absolviert. Bis dahin gilt es, sich eine möglichst gute Ausgangsposition zu erarbeiten.

By | 2018-06-11T13:47:06+00:00 Januar 6th, 2014|Rollstuhlbasketball|0 Kommentare