Kontakt


Hannover war eine Reise wert

Hannover war eine Reise wert

Hannover war eine Reise wert

Am 26.9.2015 trafen sich Lena, Matze, Uwe, Andreas, meine Mutter und ich (Matti) an der Sporthalle in Schlutup, um gemeinsam zum Turnier nach Hannover zu fahren. Da wir rechtzeitig da sein wollten,  trafen wir uns schon um 5.30 Uhr und fuhren ca. 2 ½ Stunden nach Hannover.

Wir kamen im Landessportzentrum Hannover unter. Es war sehr groß. Luca war dort einen Tag früher angereist. Dort angekommen aßen wir erst einmal Frühstück.

Um 9.00 Uhr ging das Turnier los. Es war mein erstes Turnier, deswegen war ich besonders aufgeregt. Um 9.30 hatten wir unser erstes Spiel gegen Duisburg, das wir auch gewannen. Danach hatten wir 1 Stunde Pause. In der Zeit war es etwas langweilig. Um 11.15 hatten wir unser 2. Spiel gegen Pforzheim, das wir leider verloren. Kurz darauf hatten wir Mittagspause. In der Mensa gab es viele verschiedene Nudeln. Um 15.15 Uhr hatten wir das letzte Spiel des Tages gegen Oldenburg. Auch dieses Spiel verloren wir.

Als wir alle geduscht hatten, gingen wir alle noch auf einen Jahrmarkt, der dort in der Nähe war. Ca.2  Stunden später gingen wir wieder zurück, in der Hoffnung Abendessen zu bekommen. Da aber ein Fußballspiel im Fernsehen lief, wurde das Buffet erst um 20.00 Uhr eröffnet. Ich war deswegen etwas genervt.

Am nächsten Tag spielten wir unser letztes Spiel gegen Leipzig. Leider verloren wir auch dieses. Deswegen waren wir etwas niedergeschlagen, aber wir hatten trotzdem sehr viel Spaß. Um ca.11.00 Uhr fuhren wir zurück nach Lübeck, wo wir uns alle verabschiedeten.

 

Ein Bericht von unserem jüngsten im Team: Matti Stumpf

By |2018-06-11T13:47:04+00:00Oktober 21st, 2015|Rollstuhlbasketball|0 Kommentare